Mit dem Katamaran durch das Swine-Delta 06.09.2014

Autorin: Marisa Kaster

Am 06.09.2014 trafen sich 20 NABU-Mitglieder und Mitstreiter in Kasibor. 

Kasibor ist durch den Bau der Kaiserfahrt (1874 - 1880) auf einer Insel gelegen,

früher lag es auf dem östlichen Zipfel Usedoms.

Bei Sonnenschein ging es 3 Stunden mit dem umweltfeundlichen Katamaran durch 

die Swine in den Vietziger See und über den Wielka Struga Kanal wieder zurück.

Die Swine schlängelt sich durch ein schilfreiches Gebiet mit 44 Inseln.

Von der Nähe kann man sich überzeugen, dass nicht nur sumpfige Gebiete

mit Wasserpflanzen gibt, sondern auch Inseln mit festen Untergrund,

der ein paar Zentimeter über die Wasseroberfläche reicht.

Natur pur - es gab viele Vögel zu sehen und man konnte die Ruhe genießen.  

Ein Genuss für Naturfreunde. Im folgenden Exkursionsprotokoll kann man die 

große Artenvielfalt ersehen.

Nach der Schiffstour ließen wir uns das gute Essen im Wirtshaus  Rybaczowka

schmecken. Es waren erlebnisreiche Stunden.

Exkursionsprotokoll (NABU- Exkursion)

 

Datum: 06.09.2014, 09.00- 12.00 Uhr

Ort: Swinedelta bei Kaseburg/Polen, Gebiet der 44 Inseln, Schiffsfahrt von Kaseburg durch

       die Kanäle des Gebietes bis an den Vietziger See und nach Pritter

Wetter: 24°C, heiter, schwacher- mäßiger Wind (SW), Sicht: sehr gut

Beobachtungen:

 

Haubentaucher:            306, davon mind. 3 juv., Rastansammlungen im Vietziger See

Zwergtaucher:                              5, ein Trupp

Kormoran:                  1350, Nahrung suchend und auf einer Insel rastend

Graureiher:                     51

Silberreiher:                   37, davon 1x22 im Trupp fliegend

Stockente:                    280

Schnatterente:                            24

Pfeifente:                       15

Spießente:                        2

Krickente:                    165, viele Trupps auf kleinen Tümpeln innerhalb der Inseln rastend

Tafelente:                       21

Reiherente:                     17

Graugans:                     318

Höckerschwan:          ad. 124, juv. 9 (3x1, je 1x 2, 4)

Seeadler:                         5, davon ad. 2, immat. 3

Rohrweihe:                      5, davon ad. 0, 4, juv. 1

Sperber:                           1 (0, 1)

Blässralle:                  480, juv. 1x2

Kiebitz:                           1

Regenbrachvogel:           1, nach W

Bekassine:                     56, viele kleine Trupps an den Feuchtbiotopen der Inseln rastend

Grünschenkel:                             2

Rotschenkel:                   4

Dunkler Wasserläufer:    5

Bruchwasserläufer:      18

Zwergstrandläufer:        2

Kampfläufer:               43

Mantelmöwe:               30

Silbermöwe:               950, u. a. Rastansammlung auf Sandbank

Lachmöwe:                550, rastend auf Insel, Nahrungssuche Kanäle

Rauchschwalbe:         600

Kolkrabe:                       2

Nebelkrähe:                  70

Bartmeise:          mind. 20, an zahlreichen verschilften Stellen Rufe

Beutelmeise:                  1

Braunkehlchen:              3

Bachstelze:                   25

Schafstelze:                    1

Star:                            850

Aktuelles

MACHEN SIE MIT!

Schwalbenschwanz auf der Halbinsel Gnitz (foto ak)

 

Besuchen Sie uns!

KOMMEN SIE VORBEI!

Machen Sie uns stark!